Streckenbau sabotiert – bitte Augen offenhalten!

Streckenbau sabotiert – bitte Augen offenhalten!

Im Bereich der neuen Yolo-Line am Schmausenbuck wird die Arbeit am Streckenbau leider erschwert: Anliegerabstützungen wurden herausgerissen, Markierungspflöcke wiederholt gestohlen und Schilder umgeworfen.

Die Corona-Einschränkungen verlangsamen unsere Arbeit derzeit bereits ohnehin erheblich.

Wir kommen nicht so schnell voran, wie wir das gerne tun würden und wie ihr und wir alle neue, interessante und top geshapede Strecken fahren wollen!

Zusätzlich dazu wirft die teilweise Zerstörung des bereits Gebauten und die Entfernung der Markierungen unsere Arbeit leider immer wieder zurück.

Alle, die am Streckenbau beteiligt sind, leisten diese Arbeit ehrenamtlich und stecken extrem viel Energie und Zeit da rein, sodass möglichst schnell möglichst viele attraktive und vom Forst bewilligte Strecken für ALLE erreicht werden, die auf viele Jahre gepflegt und gesichert sind.

Wir finden es einfach nur schade, dass ehrenamtliche Arbeit so behindert wird.

Dadurch verzögert sich der Ausbau des Trailnetzes für alle, die am Buck fahren wollen.

Also die Bitte an euch alle: Haltet die Augen offen, seid aufmerksam und teilt uns ggf. mit, falls ihr was seht!

Schreibe einen Kommentar